Lebensfreude bewusst aufbauen – mit dem Wohlfühlanker

Myriam Schmegner
Myriam Schmegner

Heilpraktikerin für Psychotherapie.
Sich grundlos gut fühlen...Wie geht das? Allgemeine Infos und Tipps für den Alltag.

Wohlgefühle speichern - mehr Lebensfreude erleben.

Der Wohl-Fühl-Anker ist ein Tool um diese Momente wieder mehr und bewusst in unser Leben, praktisch in unseren Körper zu holen.

 

Eine bewusste kleine aber sehr wirkungsvolle Übung um Gefühle wie Freude, Freiheit, Dankbarkeit, Stolz usw. an unserem Körper zu ankern und auf Knopfdruck abrufbar zu machen.

Es gibt verschiedene Gründe warum wir manchmal verlernt haben diesen Wohlfühlmomenten genauso viel Aufmerksamkeit zu schenken wie den dramatischen oder negativen Momenten.

 

  • Wir haben erlernt diese als Normalität hinzunehmen.
  • Wir haben uns aus irgendeinem Grund abgeschnitten von den Gefühlen und somit auch von den „Schönen“.
  • Sie sind in den Hintergrund geraten, durch viele negative Erfahrungen im Laufe des Lebens.
  • Wir unser Gehirn nicht bewusst nutzen!
  • Wir sind nicht mehr Boss unseres Denkens und unser Gehirn denk was es will und wir glauben es ungeprüft ohne zu hinterfragen ob es wahr ist.
 

Doch so wie wir unser Hirn (Geist), Körper und Seele nutzen so formt es sich auch und somit ist Veränderung möglich.

 

Jetzt bringt uns das Wissen „warum es so ist“ nicht dazu wieder mehr Freude zu empfinden.

Sondern wenn wir etwas anderes tun als sonst. Da bietet der Wohlfühlanker eine tolle Möglichkeit.

Tipp 1.

Schenken Sie den kleinen Momenten, die Ihnen ein lächeln ins Gesicht zaubern, wieder mehr bewusste Aufmerksamkeit und Achtsamkeit

Doch was bringen uns positiven Gefühle?

In der Theorie der Positiven Psychologie geht man davon aus, das schon selbst flüchtige angenehme Emotionen unser Denken, Erleben und Handeln verändern. 

Daraus können neue Ideen und Handlungsstrategien entstehen. 

Sie tragen dazu bei eine höhere Resilienz aufzubauen, unsere Ressourcen zu stärken und tragen zum allgemeinen Wohlbefinden bei. 

Die Fähigkeit sich zu entspannen und gelassener zu reagieren wird dadurch gestärkt.

Verankern bedeutet: Sie speichern diese Momente und die Gefühle dazu an einer Körperstelle auf.
Diese Stelle ist praktisch die USB Schnittstelle zu unserem gesamten Körper und mehr, unserer Festplatte.

Gehen wir zum praktischen über und suchen „Ihre Körperstelle“ zum aufladen.

Welche Körperstelle bevorzugen Sie?

Die meisten Menschen nutzen das Handgelenk, welches sie mit der anderen Hand umgreifen. Testen Sie es aus, wenn es sich gut anfühlt, dann bleiben Sie bei dieser einen Stelle, das ist wichtig. Sie können auch das Ohrläppchen drücken oder einen Finger umgreifen…

Tipp 2.

Legen Sie sich ein schönes Heft oder Journal an. In dem Sie ihre Wohlfühlmomente eintragen und sammeln. Vielleicht fällt es Ihnen am Anfang schwerer diese Momente zu finden, sie werden sehen mit etwas Übung werden Sie immer besser.
Beginnen Sie mit kleinen Wohlfühlmomenten, in denen keine Personen (Familienmitglieder) oder Haustiere vorkommen.
Das kann ihr Lieblingsbaum, eine schöne Blume, ein toller Sonnenaufgang als Urlaubserinnerung oder der duftende Kaffee am Morgen sein.

Es lohnt sich dran zu bleiben, denn einmal TUN reicht nicht. Einige Wiederholungen und stetiges aufladen wie bei einem Akku sind nötig um in unserem Gehirn einen neuen Weg zu erschaffen und die alte Neuronen-Autobahn zu verlassen...
Dazu bald mehr unter Neuroplastizität in einem anderen Blog.

Ganz unten finden Sie eine Anleitung per Video. Dieses ermöglicht Ihnen 3 Wohlfühlmomente nacheinander aufzuladen.

So gehts...

  1. Sie benötigen im Vorfeld die Körperstelle an der sie in Zukunft die Gefühle aufladen wollen.
  2. Drei Wohlfühlmomente wie oben beschrieben.
  3. Ein ruhiges Plätzchen.
  4. Stellen Sie beide Füße fest auf den Boden und spüren Sie wie sich das anfühlt.
  5. Wenn Sie können schließen Sie Ihre Augen.
  6. Atmen Sie langsam tief ein und aus.
  7. Erinnern Sie sich jetzt an das positive Erlebnis und wenn es stark genug wird umfassen Sie Ihr Handgelenk und drücken es kurz für 3-4 Sekunden und lassen es dann wieder los.
  8. Atmen Sie tief ein und aus.
  9. Öffnen sie Ihre Augen
  10. Stehen Sie auf und schütteln kurz Arme und Beine aus. 
  11. Setzen Sie sich wieder hin und beginnen Sie mit dem nächsten Erlebnis bei Punkt 4.

Nachdem sie das 3. Wohlfühlerlebnis aufgeladen haben schütteln Sie nochmal kurz nach dem Aufstehen Ihre Arme und Beine aus…fertig 😉

Direkt im Moment aufladen...

Es ist auch möglich den Wohlfühlanker direkt bei einem „Wohlfühlmoment“ sofort aufzuladen, was evtl. etwas Übung bedarf.
Wenn sie spontan einen Moment der Freude, Wohlgefühl, Stolz, Dankbarkeit oder Frieden erleben, drücken sie Ihren Punkt (Handgelenk). 

Nach 3-4 Sekunden lassen Sie diesen wieder los.

Wie und wann können wir den "Anker" benutzen.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Sich grundlos gut fühlen. Ich freue mich auf Sie, gerne am Telefon oder persönlich in meiner Praxis.

Myriam Schmegner